Dienstag, 25. Oktober 2016

Meine neue Hosen-Tasche

Neulich abends hatte ich spontan Lust und Zeit zum Nähen. Innerhalb von rund zwei Stunden entstand dabei diese Tasche, mein heutiges Creadienstags-Projekt. Genau die richtige Dauer für ein Projekt, wie ich finde.

Der Taschenkörper besteht aus einem aufgeschnittenen Hosenbein (wobei sich eine große Konfektionsgröße ausnahsmweise mal als Vorteil erweist *ggg*). Auch die anderen Taschenteile stammen von der Hose. So wurde der Bund zum Gurt. Details wie Knöpfe und Labels habe ich extra drangelassen, ich mag das.

Ohne kleine Innentaschen geht es nicht. Auch diese habe ich von alten Hosen abgetrennt. Die hellere links stammt von einer Kinderhose. 

An der Innenseite habe ich ebenfalls eine Kinderjeanstasche angebracht, sie hat die perfekte Größe für mein Telefon.

Deko muss sein :-) Auf dem neutralen Jeansuntergrund konnte ich mich mit Web- und Schrägband und Stickblüten so richtig austoben.




Kommentare:

Malou hat gesagt…

Ich habe gerade gelesen, dass du dich mit Stilblüten austoben konntest ... muss ich mir wohl doch noch einen ordentlichen Muntermachtee kochen. Deine Jeansverwertungsprojekte gefallen mir gut. Für robuste Taschen ist das Material ja ideal.
Ganz liebe Herbstgrüße,
Malou

Topaz hat gesagt…

Hey da haben wir ja jetzt beide ne neue Jeanstasche :-)
Ist sehr schön geworden, da ist bestimmt auch dein neues Jeansgarn zum Einsatz gekommen, oder?

LG Nicole

Silvi Zeibig hat gesagt…

Richtig tolle Tasche und tolle Stickblümchen.
LG Silvi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...