Posts mit dem Label Wochenrückblick werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wochenrückblick werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 9. November 2015

Alles Liebe zum Neunten!!!

Das absolute Highlight unserer Woche war natürlich der 9. Ehrentag unseres kleinen Schulkindes, das nun wirklich nicht mehr klein ist! 

Sein großer Tag begann - wie immer bei uns - damit, dass wir gemeinsam zur Küchentür gingen. Dahinter war der Geburtstagstisch aufgebaut. Schnell huschte ich hinein, um die Kerzen anzuzünden, dann betraten wir alle gemeinsam den Raum. Vor dem Geburtstagstisch blieben alle stehen, sangen gemeinsam "Wie schön, dass du geboren bist", dann durften die Kerzen ausgepustet und die Geschenke ausgepackt werden. Das waren bei uns diesmal als Hauptgeschenk ein neues Radio mit CD, weil das Geburtstagskind Hörspiele liebt, sein Kinderradio aber ein für allemal den Geist aufgegeben hat. Dazu zwei neue Hörspiele von den Olchies und dem Magischen Baumhaus. Außerdem gab es ein Paar Schlittschuhe, die er für den Schlittschuhunterricht in der Schule braucht. Als gemeinsames Familienerlebnis werden wir außerdem im Winter noch einmal mit den Schlittenhunden wandern gehen. Mal sehen, ob wir diesmal Schnee haben.

Das Beste am Geburtstag waren allerdings nicht die Geschenke, sondern:

* der Besuch der besten Freundin aus Leipzig
* die Übernachtung des besten Schulfreundes
* das Zerlegen des alten Radios
* die selbstgemachte Zuckerwatte als Geschenk vom großen Bruder

Der Große hatte sich vorher lange Gedanken gemacht, was er schenken könnte, und kam dann auf die Idee, einen Beitrag zur Feier zu leisten. Die Deko vielleicht? Oder ein paar Kartentricks für alle Gäste? Doch dann setzte sich ein ganz anderer Gedanke in ihm fest: Zuckerwatte sollte es sein!
Er recherchierte, wo und zu welchem Preis man die benötigte Maschine ausleihen konnte. Schnell stellte er fest: Eine kleine zu kaufen kostet wesentlich weniger als das Ausleihen, denn da gibt es nur die großen für Jahrmärkte, die wir nicht einmal transportieren könnten. 
Wir bestellten also ein entsprechendes Exemplar inkl. der bunten Tütchen-Stiele. Ein paar Tage vor der Feier packte der Große alles aus, reinigte es und machte die ersten Versuche. Es klappte von Anfang an wunderbar. Nun kam die schwerste Aufgabe: Nix verraten! Immer wieder zwinkerten wir uns verschwörerisch zu und sagten Dinge wie "Hach, wird das ein SÜSSER Geburtstag werden!" :-)

Zwischen Kaffee und Abendessen der Familienfeier verzog sich der Große dann in die Küche und bereitete alles vor. Als dann die ersten Gäste mit perfekt flauschig-süßer Zuckerwatte durch die Wohnung liefen, machten alle große Augen. Vor allem die jüngeren Gäste waren begeistert und holten sich Nachschub, bis wir Sorge hatten, dass das Bauchweh gibt :-)

Eine weiter Besonderheit der Feier war, dass ich nicht ein Stück Kuchen selbst gebacken habe. Quarktorte und Geburtstagsrührkuchen machte der Lieblingsmann, ein Blech Apfelstreusel bestellte ich bei der Schwiegermutter und eine optisch und geschmacklich traumhafte Mousse-au-Chocolat-Torte bestellten wir beim Konditor. Ein Familiengeburtstag, ich backe nix und siehe da: Es geht auch ;-)


Montag, 2. November 2015

Meine Woche

In der vergangenen Woche habe ich...

* einen Spaziergang an der Elbe gemacht
* Herbstpost geschrieben
* Domino um die Wette mit dem kleinen Schulkind gespielt
* den abendlichen Rummelplatz besucht
* gewerkelt
* noch mehr Schals genäht
* zum ersten Mal ein Bällchenbad ausprobiert
* Winterkleidung fürs Flüchtlingslager gepackt
* mit vielen Kindern viele Fledermäuse gebastelt
* dem kleinen Schulkind bei seiner ersten Weihnachtswerkelei über die Schulter geschaut
* mich über seine kunterbunten Fantasiebilder gefreut
* die auf dem Rummel gewonnene rosa Schildkröte "Klaus" mit einem Salatblatt gefüttert
* viele Tüten für Halloween gepackt (und keiner kam...)
* ein Erkältungsbad genossen
* einen neuen Blumenstrauß aus dem Gemeinschaftsgarten gekauft
* mich in einen neuen Schmöker verliebt *hach*

Habt eine schöne erste Novemberwoche alle miteinander!



Montag, 26. Oktober 2015

Meine Woche





Auch diese Woche war zwar wieder von Unmengen an Taschentüchern und viel Bettruhe geprägt, aber als das große Schulkind zum Kletterkurs ging und das kleine überraschend von Oma und Opa abgeholt wurde, konnte ich mir einerseits mehr Ruhe gönnen und andererseits ab und zu ein paar Handgriffe erledigen.

Und das sah dann so aus:

* So viele Vitamine wie möglich tanken!
* Noch mehr Vitamine
* Lesen üben mit dem Kleinen und dafür die Bilderbücher wieder hervor holen
* Ausprobieren, wie sich die Filzspinne als Zopfgummi beim Großen macht *ggg*
* mit dem Großen gemeinsam herzlich über ein kommunistisches Känguru lachen
* Schonmal "neue" Weihnachtsmusik in der Bibliothek besorgen - wenn der Advent kommt, ist dann alles schon ausgeliehen
* Kreatives und leckeres Lesefutter besorgen
* viele warme Schals nähen
* noch mehr warme Schals zum Nähen vorbereiten
* erste Schritte zum E-Book-Testen machen
* die Geburtstagskarten mal wegräumen, um Platz für neue Karten zu schaffen
* den ersten verlorenen Handschuh draußen finden, um die Handschuhtiere-Saison zu eröffnen
* Mini-Herbstspaziergang
* Käseplatte - hmm!
* gute, aber zu klein gewordene Schuhe bei 30°C in die Waschmaschine stecken und trocknen für die Kleiderspende


Habt eine gute neue und letzte Oktoberwoche!


Sonntag, 18. Oktober 2015

Meine Woche

Wenn wir nicht gerade Elterngespräche, Kunsttherapie, Bewegungsgruppe oder Familienergotherapie hatten oder im Rahmen unseres Klinikaufenthaltes klettern, reiten oder im Mineralien-Museum waren, verbrachten wir unsere Zeit mit Lesen & Vorlesen, Spielen, Nähen und Winterschuhekaufen.
Lieber Besuch brachte feine Leckereien aus der eigenen Küche (und dem eigenen Garten) mit, der Handmade-Markt bescherte mir gleich drei komplette Weihnachtsgeschenke für die Familie, eine Münchner Freundin hat bei ihrem Oktoberfestbesuch an mich gedacht und das erste Weihnachtsbuch ist zum Rezensieren hier eingetrudelt. Und schon war die Woche wieder vorbei und die Hälfte unserer Krankenhauszeit geschafft.


Montag, 12. Oktober 2015

Meine Woche

Die Woche begann mit sehr viel Regen. Aber das war für mich ein Grund zur Freude, denn ich konnte endlich meinen süßen neuen Regenschirm ausführen, der sooo toll zu meinen Schuhen und zur ebenfalls schwarz-weiß-gepunkteten Jacke passt!

Zum ersten Mal habe ich mir unseren kompletten Wocheneinkauf liefern lassen und war sehr begeistert vom Service.

Mein kleines Schulkind und ein anderer kleiner Patient bauten einträchtig hohe Türme.

Ich war zum zweiten Mal zum Filzkurs auf dem Hof Kornrade (Bericht folgt).

Das Wochenende war dann wieder sonnig, deshalb zog es uns raus in die Natur am Stadtrand.


Ich wünsche euch eine schöne neue Woche!
 

Montag, 21. September 2015

Wochenrückblick

In der vergangenen Woche habe ich jeden Tag sehnsüchtig auf eine Nachricht des Lieblingsmannes gewartet, der dienstlich jenseits des "großen Teiches" zu tun hatte. Dank der modernen Technik gelangten dabei nicht nur Texte zu mir, sondern auch Bilder. Besonders gefreut habe ich mich dabei über die Herzchenmotive, die mir der Lieblingsmann extra abgelichtet hat!

Was die Woche sonst noch gebracht hat: Das Palais im Großen Garten vor dunklen Regenwolken, einen unfreiwilligen Ausblick auf Dresden aufgrund der Verwechslung des Busses zum Nähbloggertreffen, das erste bunte Herbstblatt, den Besorgnis erregenden Herzschlag meiner Straßenbahn :-) , ein schokoladiges Willkommenskeksherz für den Lieblingsmann, ein wieder einmal sehr schönes Wunschkonzert, Akkord-Nähen mit dem fantastischen Ergebnis von über 60 Stoffbeuteln, feines Essen als Nähstärkung und einen liebevollen Empfang des Lieblingsmannes und Papas am Flughafen.


Montag, 14. September 2015

Meine Woche

1. Wenn 5:45 Uhr mein Wecker klingelt, ist es draußen noch richtig dunkel...
2. ... und neblig.
3. Tagsüber kommt aber die Sonne heraus und strahlt...
4. ...vom blauen Himmel.
5. Ich nutze die schönen Tage zum Wäschewaschen und färbe Hose und Rock dunkelbraun. Prima, wieder wie neu!
6. Nähmarathon: Nochmal drei Mäppchen für den Kinderschutzbund...
7. ... und eine Kuscheldecke fürs Mini-Decki-Projekt.
8. Auch meine Jungs machen beim Deckennähen mit und werden dabei vom Kika gefilmt. Ausstrahlung: 30.9. 20 Uhr.
9. Reißverschlüsse mit Vergangenheit :-)



Montag, 7. September 2015

Meine Woche

Meine letzte Woche war eine ganz besondere, denn ich habe viel Zeit mit meiner Schulfreundin Charlotte verbracht. Sie weilt schon seit vielen Jahren im fernen München und so hatten wir seit Abizeiten kaum Gelegenheit für gemeinsame Aktivitäten. Das haben wir diese Woche nachgeholt und fast jeden Tag etwas zusammen unternommen: Frühstück im Lieblingscafé, Mittagessen bei mir, Kaffeetrinken in der süßen Kaffee-Ode, Tanzen im Großen Garten, ein Spaziergang durch Blasewitz und über die Waldschlösschenbrücke, klassische Musik im Schillergarten und die Freundschaftsausstellung im Hygienemuseum - die Zeit war optimal genutzt, würde ich sagen.

Das Blaue Wunder im Abendlicht und mit farbig angestrahlten Bäumen.

Der markante Bau des deutschen Hygienemuseums und Elemente der wie immer sehr spannenden und perspektivreichen Ausstellung zum Thema Freundschaft.

Am Samstag fand dann das große Fest zur Saisoneröffnung am Staatsschauspiel Dresden statt. Von nachmittags bis weit nach Mitternacht gab es im und um das Haus herum unzählige Dinge zu erleben. Ich habe mir die Kostümversteigerung angesehen, Karten zum Sonderpreis gekauft, einen Schauspiel-Workshop besucht, bei der zweieinhalbstündigen Vorschau auf die kommende Theatersaison Lust auf viele Stücke bekommen, an einer Führung durch die Untermaschine des Theaters teilgenommen und anschließend bis ein Uhr nachts getanzt und Karaoke gesungen, bis ich heiser war. Es war ein wunderbarer Abend!

30 Meter unter der Bühne erkennt man kaum noch, dass man sich in einem Theater befindet.


Montag, 24. August 2015

Wochenrückblick


Diese Woche habe ich viel Kuchen für meinen Großen gebacken, der nun, mit 13, ein waschechter Teenager ist. 

Da er selbst an seinem Geburtstag nicht zu Hause, sondern im Klettercamp in der Sächsischen Schweiz war, machten wir am Abend kurzerhand einen Ausflug dorthin und besuchten ihn mit Geschenken und Kuchen im Gepäck.
Der Aufstieg war spannend, die umliegenden Felsen wie Lilienstein (s. Bild), Königstein und Bastei lagen schon im dichten Nebel. Der Rückweg war dann erst recht abenteuerlich, denn es ging im Stockdunklen durch den Wald. Man hat weder die Hand vor Augen noch den Verlauf des Weges gesehen. Und ich war einfach nur froh, dass es hierzulande keine wirklich wilden, gefährlichen Tiere gibt *ggg*!

In Rathen war dann gegen 22 Uhr kein Mensch mehr auf der Straße, dafür entdeckten wir einen schönen Springbrunnen, der zu klassischer Musik seine Farbe wechselte. So ließ sich der soeben verpasste Zug gut verschmerzen.

Als zweites Wochenhighlight beherbergte ich das Augusttreffen der Dresdner Nähbloggerinnen, das wieder einmal sehr nett und gemütlich war und viele liebe Gastgeschenke für mich bereit hielt: Süßen Stoff, selbst bezogene Stoffknöpfe und ein tolles Nadelkissen gab es von Frau Nadel & Faden, leckere Johannisbeermarmelade von Frau Friemeleien, verschiedene Sorten Biotomaten vom Schellehof von Frau Amberlight, ein süßes Einkaufschip-Indianermädchen und einen Mininadelkissenring von der weit angereisten Frau Herzellie...

... sowie feine Blümchen von Dani Ela. Von Frau Aprikaner gab es einen leckeren Apple Crumble und einen Schafskrimi und auch die anderen Damen trugen feine Leckereien zum Buffet bei. Mjam!

Die letzte Ferienwoche und damit den Urlaub der Kinder beim Klettern bzw.- bei Oma und Opa nutzten auch wir Eltern, u.a. für den fast schon traditionellen Sommertheaterbesuch. Ein Besuch meiner Schulfreundin Charlotte mit langem Frühstücksplausch rundete die Woche ab. Und nun? Geht der Alltag und vor allem die Schule wieder los. Ganz besonders neu ist alles fürs kleine Schulkind, das nach vielem Hin und Her, einigem Chaos und reichlich Verzweiflung in den letzten Tagen endlich die Schule wechseln durfte. 

Ich wünsche allen Schulfamilien einen guten Start ins neue Schuljahr und denen, für die es erst später losgeht, noch schöne Ferien!



Montag, 13. Juli 2015

Wochenrückblick

In der letzten Woche habe ich...

... der Vorpremiere einer ganz besonderen Theateraufführung beigewohnt, bei der das Publikum auf der Bühne saß und die Schauspieler im gesamten Zuschauerraum gespielt haben...

... einen riesigen Robotter mitten in der Stadt entdeckt *ggg*...

... mir neue Perlen für mein Sammelarmband gegönnt und mich total über die süße Verpackung gefreut...

... begeistert jeden Tag im Garten geerntet und damit Sommerfrüchte für Lotta fotografiert...

... meterweise knallrote Blüten vorm Rathaus bestaunt...

... ein wunderschönes altes Treppengeländer entdeckt...

... einen Notverband aus einem Stoffbeutel angelegt, nachdem das kleine Schulkind sich beim Baden im Fluss ziemlich doll geschnitten hat.

Außerdem war ich mit den Kindern im Freibad, habe mir ein zweites Mal den fantastischen Dresdner Hamlet angesehen, meine Mama an ihrem Geburtstag besucht, das große Schulkind zur ersten Klassenfahrt mit der neuen Klasse verabschiedet, einen Elternabend zum Thema Jugendweihe besucht und ganz viel Mühe in den Zeugnissen der Kinder gelesen.

Montag, 25. Mai 2015

Wochenrückblick & Alltagsfreuden

In der vergangenen Woche habe ich...

... im Akkord genäht: 20 der mind. 30 Kuschelkissen fürs Grundschulsommerfest sind aus dem schönen Ausmalbilderstoff vom Möbelschweden entstanden.

... eine Katzen Pinguinwäsche durchgeführt :-)

... vor dem Genuss des Theaterstückes Schöne neue Welt die schöne alte Dresdner Welt vom Schauspielhausbalkon aus betrachtet

... einen fröhlichen kleinen Hund am Himmel toben sehen

... leckeren italienischen Brotsalat mit grünem Spargel zubereitet

... eine merkwürdige Anzeige auf der Bahn-Homepage entdeckt

... mehrere Termine in der Grundschule des kleinen Schulkindes gehabt

...den vorerst letzten Ergotherapietermin absolviert

... anlässlich des Bahnstreiks um unsere Zugverbindungen diese und nächste Woche gezittert

... durch den Streik im Hort noch mehr Zeit als sonst zusammen verbracht

... Freunde getroffen und...

... einen schönen 75. Geburtstag in Familie gefeiert, mit tollem Kuchen, wunderbarer Musik, Spielen im grünen Kirchgarten...

... und einer sehr spannenden modernen Kirchenarchitektur.

Ich wünsche euch eine schöne kurze neue Woche! Unsere wird seehr spannend!

Montag, 18. Mai 2015

Wochenrückblick & Alltagsfreuden

Die vergangene Woche begann mit einem Notfallanruf aus der Schule und endete mit einem immer noch auf Krücken und Kühlkissen angewiesenes großen Schulkind mit dickem, schmerzenden Knöchel. Damit fiel das Schulsportfest für ihn natürlich ins Wasser und zusammen mit dem Feiertag und zwei beweglichen Schulferientagen ergibt das fast eine Woche frei. Juhuh! Leider war aufgrund der Geheinschränkungen an Aktivitäten außerhalb der Wohnung nicht zu denken und der Plan vom Rad-Zelt-Wochenende musste gestrichen werden. Die Zeit hat er dennoch gut genutzt und ein Programm zum Lernen seiner Französischvokabeln geschrieben, sein Zimmer aufgeräumt, viel mit Lego gebaut und eine seiner liebsten Handyspielfiguren genäht:

Gefüllt wurde der riesige Om Nom (ca 35 cm Durchmesser!) aus dem Spiel Cut the Rope mit dem Füllgranulat des leider kaputt gegangenen Lieblingskäferkissens. Oh Mann, war das vielleicht eine Sauerei! Das winzige Styroporzeugs klebte überall! :-)

Zum Mamatag gab es Schokokuchen und Balkonblümchen für mich. Verziert hat den Kuchen mein kleines Schulkind für mich.

Vom Großen gab es eine herzförmige Erdbeere! Und ihm war völlig klar, dass die vor dem Essen erst noch fotografiert werden muss *ggg*.

Dann haben wir noch mit den Nachbarn gegrillt und gemeinsam ein feines vegetarisches Buffet zusammengestellt...

... diverse Dinge geputzt, fotografiert und online in die Kleinanzeigen gestellt...

... Großputz auf dem Balkon gemacht und anschließend die Blütenpracht genossen...

... und einen Tag vor Schluss endlich die tolle Ausstellung mit Bildern der beiden Romantiker Caspar David Friedrich und Johan Christian Dahl besucht.

Ich saß nach langer, langer Pause mal wieder an der Nähmaschine, habe mir nach den beiden preisintensiven Nähmaschinenreparaturen jetzt erstmals teures Markengarn gegönnt, mich zum Probenähen eines Sommerkleidchens angemeldet und Ersatzteile bestellt, die beim Nähen des großen Schulkinds zu Bruch gegangen sind.

Fahrrad und Anhänger wurden gesattelt, um einen Großeinkauf zu machen. Ich brauchte Stoff und Füllmaterial vom Möbelschweden, Eisenbeschläge und Bohrer aus dem Baumarkt und viele, viele Pflanzen aus dem Gartenmarkt. Auf dem Bild seht ihr meinen Anhänger nach dem ersten Halt bei Ikea. Anschließend kam noch mein rappelvoll beladener Einkaufswagen mit Blumen und Gemüsepflanzen aus dem Gartencenter dazu! Insgesamt habe ich transportiert: 10 Kissen (wegen der Füllwatte), 10 m Stoff, 2 Tassen, 2 Übertöpfe, 4 Packungen Textilmalstifte, 1 großes Wandelröschen, 1 große Myrthe, Pflanzen: Möhren, Paprika, Kürbis, Physalis, Gurke, Kopfsalat, Kohlrabi, Tomate, Zuckerschoten, Lavendel, Brunnenkresse, Rucola, Kapuzinerkresse, außerdem Dünger, Rasenkante und Pflanzenbinder, Scharniere und zwei kleine Holzbohrer. Uff!
Es ist jedes Mal wieder eine Überraschung, ob ich alles wegkriege, aber bisher hat es noch immer geklappt! Die Blicke der Umstehenden beim Beladen waren mir allerdings sicher *lach*.

Als das Kind wenigstens wieder in der Lage war, die Treppen im Haus zu bewältigen, waren wir nicht mehr so angebunden und sind mit den Rädern ins Lieblingseiscafé gefahren. Dabei durfte der Große ausnahmsweise auf dem Kindersattel auf Papas Stange Platz nehmen. Vom Caféfreisitz aus blickt man aufs schöne Plauener Rathaus, während man allerbestes selbstgemachtes Eis schleckt!

Außerdem haben wir endlich mal positive Nachrichten in Bezug auf unser kleines Schulkind bekommen, mal wieder ein Elterngespräch geführt, in der Bibliothek eine CD von ABBA ausgeliehen, einen Filmabend mit Eragon und einen mit Men in Black I mit dem großen Schulkind gemacht und ein beklemmendes und gleichzeitig sehr beeindruckendes Theaterstück gesehen: Bilder deiner großen Liebe von Wolfgang Herrndorf ("Tschick").


Ich wünsche euch eine wunderbare neue Woche!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...