Posts mit dem Label Fotokunst werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Fotokunst werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 29. September 2016

Herbstregen

Neulich hat es tagelang geregnet. Dennoch hatte ich das Bedürfnis, die Stadt wenigstens mal kurz hinter mir zu lassen. Also habe ich mir Mann, kleines Kind, seinen Freund und meine Kamera geschnappt, alle in den Zug gesetzt und bin nach Tharandt gefahren.

Es war kühl, neblig und sehr feucht - aber so schön!

Tau, Nebel und Regen verfing sich in den Spinnennetzen, das sah fast magisch aus.

Regentropfen hängen wie glitzernder Schmuck an fast kahlen Zweigen.

Selbst das leuchtende Rot der Hagebutten hat es gegen das Nebelgrau schwer. 

 Feuchtes Grün

Rostrot leuchtet das Buchenlaub auf den Wegen.

Natürlicher Christbaumschmuck?

Einmal Eichhörnchen sein ;-)

Von Herzen

Von dieser Bank aus bietet sich an sonnigen Tagen ein toller Ausblick...

... heute sieht es so aus.
 


"Kommt mal alle schnell her! Hier hat jemand Schriftzeichen in den Baumstamm geritzt!", rief der Freund des kleinen Schulkindes. Und tatsächlich: Faszinierender könnten Aramäisch & Co. auch nicht aussehen als diese Spuren von Borkenkäfer und Kollegen.


Mittwoch, 2. März 2016

Schneeweiß und wunderweich

Zum 1. März, also dem gefühlten Frühlingsanfang, hat sich hier noch einmal der Winter von seiner schönsten Seite gezeigt:

Schon mein morgendlicher Arbeitsweg war wunderschön anzusehen (und das Laufen der Haltestellen, die der brachliegende Bahnverkehr nicht mehr anfahren konnte, erlaubte noch mehr winterliches Gucken). Der Nachmittag mit meinem kleinen Schulkind beim Schneemannbauen im Großen Garten war dann ebenfalls wie ein Wintermärchen.
Mein Schneebaby im kalten Kinderwagen

Wie verzaubert...


Donnerstag, 29. Oktober 2015

Herbstspaziergang

Am Wochenende war ich noch nicht wieder richtig fit, aber für eine kleine Runde einmal um den Block hat es gereicht. Und selbst dabei konnte ich viel von dem kunterbunten Herbstzauber draußen einfangen.

Diese Straßenlaterne ist so überwuchert, dass ich sie beim Fotografieren zum ersten Mal entdeckt habe - obwohl ich seit über sechs Jahren täglich an diesem Haus vorbeigehe!

Leuchtendes Gelb ist wohl die stärkste Farbe im Moment draußen.

Ah, ein bisschen Rot gibt es ja doch!

"Schauen Sie mal, dort ist noch ein Pinkfarbenes, das sieht ganz schön aus", ruft mir eine Radfahrerin zu, als sie den bunten Blätterstrauß in meiner Hand sieht.

Rot, gelb, grün, blau - alle Farben vertreten.

Kann der Herbst sich goldener zeigen?

Die Spätnachmittagssonne leuchtet wunderschön durch die Baumkronen durch.

Knallerbsen im Gegenlicht



Ein Teil meiner "Ausbeute"

Bald werden die Blätter unten liegen, es wird darauf regnen, der Himmel wird grauer.... aber so lange es noch so wunderbunt und leuchtend ist, denke ich da noch gar nicht dran, sondern freue mich jeden Tag darüber!

Verlinkt bei Lottas Fotoaktion Bunt ist die Welt.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...