Samstag, 18. Juni 2016

Sommerblüten & Eiskristalle

Auch diese Woche habe ich wieder einen schönen Strauß für Helgas blumigen Freitag. Wie fast immer steht er in der Küche, denn dort halte ich mich von allen Zimmern am meisten auf und habe dementsprechend am meisten von meinen Blümchen. Gepflückt habe ich sie direkt auf unserem Hof, denn den hat der Hausmeister anscheinend zu mähen vergessen. Während normalerweise auf raspelkurzen Rasen und exakt gestutzten Buchs Wert gelegt wird, blüht derzeit eine herrlich wilde Wiese. Mich freut's und ich denke mit einem weinenden Auge an den nächsten Montag, an dem das bestimmt ein Ende hat.

Meine wilde "Errungenschaft" steht in einer neuen Vase. Vergangene Woche war ich mit meinen Schülern auf Exkursion im herrlichen Schloss & Park Pillnitz. Dort entdeckte ich - obschon bereits mehrfach dort gewesen - zum ersten Mal ein Geschäft, das ausgesuchte Töpferwaren aus ganz Deutschland anbietet. Sofort war ich ganz begeistert von der besonderen Glasur der Müritzkeramik, die ich noch nie zuvor gesehen hatte.

Die Oberfläche der getöpferten Stücke erinnert an schimmerndes Glas, Kristalle und Eisblumen am Fenster. Jedes Stück ist ein absolutes Unikat und selbst für die Keramikkünstler Ute und Markus Böhm nach eigenen Angaben bei jedem Ausräumen des Ofens eine Überraschung.

Neben der kleinen Vase für mich habe ich noch einen Teller und eine große Teetasse für einen lieben, hier nicht mitlesenden ;-) Menschen zum Geburtstag erworben. Auf dem Geschirr sieht man den Kristalleffekt der Glasur ganz besonders gut.

Ich finde die Stücke wunderschön und könnte mir sehr gut vorstellen, ein ganzes Teeservice davon zu sammeln...


Kommentare:

PillePalle hat gesagt…

Das ist ja ein schöner Strauß!
Liebe Grüße PillePalle aus dem Kleinen Stadtgarten

kaze hat gesagt…

Tolle Keramik! Ich war schon einen Weile nicht mehr in Pillnitz. sieht aus wie unter einem Mikroskop.
VG Karen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...